Die NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V.

 

Wir, die NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V., sind Frauen aus der Region, die sich - auch in Ihrer Rolle als Unternehmerinnen - sozial engagieren.

Wir knüpfen ein Netzwerk, das neben karitativen Veranstaltungen & Spendenaktionen (Weibermarkt  und Adventsmarkt) auch berufliche Befruchtung und gegenseitigen Austausch beinhaltet (Unternehmerinnen Stammtisch).

 

Das Motto von NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V. ist „Frauen helfen Frauen“. Das bedeutet für uns Hilfe zur Selbsthilfe dort anzubieten, wo sie gewünscht wird, oder wo sie uns hilfreich erscheint. 

 

Konkret unterstützen wir regionale, soziale Frauenprojekte, wie z.B. das regionale Frauenhaus, das Frauenwohnheim Notwände u.a. Außerdem bieten wir unkompliziert Einzelfallhilfe an, dort wo sie dringend gebraucht wird.

Geplant ist es, einen Fond einzurichten, der Frauen in Notsituationen, z.B. nach Trennung oder Misshandlung, eine erste Hilfe anbieten kann. 

 

 

Die Vorstandsfrauen der NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V.

 

von links nach rechts

Marion Kampmann, Ellen Tarnow,

Anja Gensler-Reeg (sitzend), Birgit Flach

und  Karen Husemann

 

Mehr zu uns finden Sie hier

Historie der NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V.

Den Grundstein für NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V. legten im Jar 2011 zwei Umstädter Unternehmerinnen. Birgit Flach und Steffi Grünmeier initiierten den "Aktionstag Frauen helfen Frauen". An diesem Tag, der von 2011 bis 2013 einmal jährlich stattfand, spendeten regionale Unternehmerinnen einen Teil ihrer Einnahmen für einen guten Zweck.

Die Initiative der beiden engagierten Unternehmerinnen gab den Impuls für die Gründung der NALAS im Jahr 2014. Die Gründerinnen der NALAS waren Birgit Flach, Steffi Grünmeier, Ellen Tarnow und Marion Kampmann. Seit dem Jahr 2015 veranstalten die NALAS einmal jährlich im Frühjahr den beliebten und bekannten Weibermarkt, nehmen im Dezember mit einem Stand am Umstädter Adventsmarkt teil und organisieren mehrmals jährlich einen Unternehmerinnen-Stammtisch.

Das Jahr 2017 stand im Zeichen der Vereinsgründung. Aufgrund einer Verwechslungsgefahr mit einem Frankfurter Verein ähnlichen Namens, wurden aus den NALAS die NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V.

Seit dem 19.12.2017 sind die NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V. eingetragen im Vereinsregister.

 

 

Und nun kommen Sie ins Spiel

Für die Umsetzung dieses Anliegens ist uns Ihre Unterstützung herzlich willkommen!

 

 

Sind Sie Unternehmerin?

Dann nehmen Sie am Unternehmerinnen Stammtisch teil und arbeiten aktiv bei den NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V. mit.

Möchten Sie uns kennenlernen oder weitere Informationen, dann schreiben Sie uns eine Email.

 

Möchten Sie uns als Privatperson unterstützen?

Dann freuen wir uns über Ihre Geldspende, über Ihre Kleiderspende und Kuchenspende für den Weibermarkt und über selbstgebackene Kekse, Marmeladen und andere Leckereien für unseren Verkaufsstand am Umstädter Adventsmarkt im Dezember.

 

Oder werden Sie eines unserer Mitglieder.

Mitglied werden

 

Ihre Spende kommt direkt an und wird direkt weitergegeben! Wir freuen uns über kleine und größere Geldspenden. 

Klicken Sie hier und spenden Sie spontan über PayPal   

 

 

WIR sind die NANNAS Frauen-Stärken-Frauen e.V.

Viele Unternehmerinnen unterstützen die NANNAS Frauen-Stärken-Frauen. Link zum Netzwerk

Einige davon arbeiten im engeren Team mit.

 

Birgit Flach: 1. Vorsitzende des Vorstandes, Öffentlichkeitsarbeit, Unternehmerinnen Stammtisch, Weibermarkt, Adventsmarkt, Förderungsprojekte

Marion Kampmann: 2. Vorsitzende des Vorstandes, Öffentlichkeitsarbeit, Weibermarkt, Adventsmarkt, Förderungsprojekte

Ellen Tarnow: Vorstandsfrau, Öffentlichkeitsarbeit, Weibermarkt

Karen HusemannVorstandsfrau, Öffentlichkeitsarbeit, Weibermarkt

Anja Gensler-Reeg: Vorstandsfrau, Verwaltung

 

Doris Füßler: Weibermarkt

Elke Niklas: Öffentlichkeitsarbeit, Adventsmarkt

Petra Schmetz: Adventsmarkt

Gisela Schmidtgall: Unternehmerinnen Stammtisch

Pia Sauer: Förderungsprojekte

 

Foto oben im Header, von links nach rechts:

Ellen Tarnow, Marion Kampmann, Birgit Flach, Doris Füßler, Karen Husemann und Steffi Grünmeier.